Leben


Das wichtigste ist für mich im „Jetzt“ zu Leben, denn nur dort kann ich mein Sein und Wirken vollbringen um meinem letzten Lebensabschnitt das zu geben, nämlich ein zufriedenes, freies und glückliches Leben zu führen!


Translate

Samstag, 17. Oktober 2020

Eine alte Kiste!

 


 


 

Was wird auf diesen Zettel stehen?

Natur ich komme

Loslassen die Dinge geschehen lassen 

So einfach ist es zu leben 

Eine alte Kiste, die nicht mehr in mein Leben passt!


Dieses habe ich gefunden als ich es einst geschrieben habe:

Tu Es oder tu es nicht
Sehnsucht nach hoffnungsvollen Suchen
Was, wenn ich verlorenes vertrautes Glück finde
Verscharrt in einer alten Kiste
Sie war niemals meins, sie war dem der das Glück gepachtet hatte
Nur wer von uns gehört dies
Hat man Gedanken gedacht was nie da war, in der Fantasien
des Erzählens dem Kinde das dem verlorenen Kind schwärmte
Der Plan Glück ein zufangen von der grossen Welt
lief  es weg vor mir hatte ich um so mehr das Vergessene Platz in mir
Rausgehoben die alte Kiste
Den Staub weg gewischt
Ich vermisse dich mein Glücksgefühl
Gesucht habe ich und dich gefunden
Die alte verscharrte Kiste die ich gehoben habe
Steht vor mir
Tu es oder ich tu es nicht
Ich will es wieder haben dieses Glück
Die alte Kiste kracht und knarrt beim auf machen
Mein Blick ist entsetzt leer ist sie
Leer für meine überraschten  Augen


Die alte Angst rührt sich
Leere, hab ich sie gesucht!
Ich hätte so viel zu Fragen dich du alte Kiste
Verträumtes war zu Luft geworden
 Tu es oder tu es nicht
Dein Herz kann nur was sehen wenn du deine Gefühle spüren kannst.
Hatte ich denn das Glück in der Hand,
Es war da, als Glückskind vorgelogen wurden.
Nicht meins, nicht deins, fremdartig
Die alte Kiste ist die Ausbeute meiner Sinne
Würdest du sehen deine Suche und gefundene Glücksmomente
Würde die Kiste eine neuere ersetzen müssen
Tu es oder tu es nicht, war deine Frage zu dir selber
Was tust du jetzt ist meine Frage an dich
Mein Glück schmieden und die alte Kiste ein graben wieder
Nie hatte ich es in der Hand, nur die alte Kiste die knarrte
Die Wunden sind weniger geworden, nur immer die alte Kiste gesehen
Ich tu es, mein Leben mit einen Wahnsinnsgefühl in die Glückkiste legen
Ich will nicht untergehen zusammen mit der alten knarrende Kiste
Die Entscheidung ist getroffen
Ich tu es für mich 

Bewusst ist bunt meine Farbenwelt für mein Glück

Manchmal heule ich wie ein Wolf
Um mein Dasein zu spüren 


Art -Journal Journey

Ich wüsnche euch ein schönes Wochenende

Herzliche Grüsse Elke

Kommentare:

  1. Beautiful art and wonderful words Elke! xx

    AntwortenLöschen
  2. This is bright and colorful, Elke. I like how you have shed the remains of the old box and found your voice (and art, too). Thanks for sharing this with us at Art Journal Journey using Chris's theme.

    AntwortenLöschen
  3. Lovely words and art with this post Elke. Thank you for linking up with Chris's theme at AJJ.
    Stay safe.
    Yvonne xx

    AntwortenLöschen
  4. Dein Posting heute ist besonders schön, liebe Elke. Ich finde es toll, dass Du uns Deine Gedanken immer mitteilst. Tolle Idee mit der Kiste. Ich glube ich muss ein paar Kisten packen und entledigen! Dir eine gute, neue Woche, GlG, Valerie

    AntwortenLöschen
  5. I see lots of wonderful lines Elke. What fantastic pieces you shared with us today. These piece have such a great sense of fantasy. I have a few boxes I should get rid of also. Nice metaphor. Thanks for joining us at Art Journal Journey for Chris' challenge, and happy start of the new week. Hugs-Erika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,

    und abermals hat die lebendige Farbzeichnung sich entwickelt und zeigt neue Einblicke und Gedanken. Der Tiger hat sich in die Wälder verzogen, ein Hase und ein Vogel lassen sich blicken. Die Seele hat nun einen Zettel. Da ist die "alte Kiste" der alten Faktoren, die ziemlich viel Gewicht hat. Da ist mir passend zu deinen Gedanken ein Impuls vom Pilger Rudi eingefallen, über den ich zur Zeit intensiv meditiere: "Den Lebens-Rucksack von überflüssigem Packzeug entledigen." Da gibt es bei mir besonders das Sorgenpaket, das Hadepaket, das Festhaltpaket. Ich hab schon fleißig geübt. Alles wegwerfen ist auch nix, da können Werte und Aufgaben verloren gehen. Was muss raus aus dem Lebensrucksack? Der Pilger Rudi hat es "körperlich" erlebt und dann auf seinen Weg übertragen: Als er den wochenlangen Pilgerweg nach Österreich antrat (Wolfgangsweg), merkte er bereits nach kurzer Zeit: Wenn ich das alles mitnehme, dann erreiche ich das Ziel nicht. So legte er alles Überflüssige ab - bei einem Gasthaus, wo es dann seine Lebensgefährtin abholte - und kam zuletzt gut ans Ziel. Man kann Lebenslasten zum Versorgen auch an gute Freunde, Seelsorger, abgeben,und dann er-leichtert seinen Weg fortsetzen.

    Komm gut und fröhlich durch die neue Woche! - Deine Bayerwald-Dori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dori
      interessant zu lesen was Pilger Rudi erlebte und dein Tip!
      lg Elke

      Löschen
  7. Hope you had a good weekend and that this new week goes well for you.
    Many thanks for sharing your colourful art and words here.
    I enjoyed your post :)

    All the best Jan

    AntwortenLöschen
  8. ich konnte gar nicht aufhören zu lesen ... dein Text hat mich richtig gepackt.
    Dazu auch wieder deine wunderbaren Bilder. Vielen Dank Elke :-)

    Ich wünsche dir eine schöne Woche - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Lovely and lively art. With a spiritual feeling to it.

    AntwortenLöschen
  10. Wow Elke! A wonderful abundance of brightness here! I'm so happy that you joined AJJ and my theme with this celebration and reflection! Hugs, Chrisx

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. Verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.