Leben


Das wichtigste ist für mich im „Jetzt“ zu Leben, denn nur dort kann ich mein Sein und Wirken vollbringen um meinem letzten Lebensabschnitt das zu geben, nämlich ein zufriedenes, freies und glückliches Leben zu führen!


Translate

Sonntag, 27. Oktober 2019

3.Teil die dei Kastanienwichteln!


Eines Tages kam die kleinste Kastanienwichtel wieder in ihr Land und die vielen Eindrücke der Gefühle und der Geschenke war so groß und mächtig dass die dunkle Welt entweichte!

Die kleine Elfe hatte nämlich die Tränen die von der dunkle Welt einer dunklen Elfe, die heimlich weinte aufgefangen und in einen Samen vom Kastanienbaum getunkt und so wurde  aus jeder Träne der Dunkelheit ein Kastanienbaum. So kamen wunderbare neue Kastanienbäume wieder ins Land.




Als sie die dunkle Elfe wieder beim weinen ertappte, wusste sie dass es ihre vermisste Schwester war die sie immer suchte, aber nicht dachte dass sie in der dunklen Welt ist. Sie hatte sie offen sichtlich vergessen in ihren Rausch von Hass und Schaden zu zufügen in der Welt.



So rief sie laut als die dunkle Elfe weinen anfing. Nochmal rief die Elfe laut  hallo hörst du mich du musst nicht mehr weinen, schau ich bin deine vergessene Schwester, wir sind geboren um vielen Menschen mit  ihren Missgeschicke die sie tun, zu helfen wieder in Ordnung zu bringen.  Die Liebe zu bringen und nicht den Hass und den Zorn auf andere Menschen oder auf die Natur oder Tiere. 
Die dunkle Elfe erschrak und fühlte sich ertappt wie gerade eine Träne hinunterlief. Ihr Herz war gerade so weit auf um diese Worte von der Elfe, die sie sah hinein zu lassen. Jetzt weinte sie so bitterlich und wusste warum das war dieser Schmerz in ihr. Es fehlte ihre Schwester in ihrem Herz, sie erinnerte sich wieder!!!
Die Elfe  flog schnell zu ihr und umarmte sie, noch sträubte sie sich dagegen, aber plötzlich flüsterte die Elfe zur dunklen Elfe! Schwester du musst dich nicht schämen, einst gab es ein schlimmer Sturm und wir wurden auseinander gerissen und jeder kam wo anders hin du in die finsteren Ecke der Welt und ich in der liebevollen Welt. Aber weist du dass du gerade das Kastanienland gerettet hast! Was sagst du ich habe es gerettet? Ja hast du, du hast gepflanzt durch deine Tränen jedesmal einen  Samen  und der wuchs zu einem Baum heran sonst wären sie verdurstet. Du bist meine Schwester die ich vermisst habe genauso wie du mich und ich dich, wir sind uns so sehr ähnlich. Schau mal wer da kommt!
Die Wichteln kamen alle an mit der kleinsten Kastanienwichtel und ihre Familie, sie hatte jetzt zwei Wichtelkinder bekommen und einen lieben Kastanienwichtelmann.  Auch die anderen grösseren Kastanienwichtelfrauen waren dabei, die nun verstanden was mit ihnen passieren würden sie wären fast abgerutscht in die dunkle Welt. Das wollten sie nicht. Wenn sie sahen wie die Kleinste so glücklich war wollten sie wetteifern auch so eine Familie zu haben.





Hallo du, wie heisst du denn?
Sie winkten alle und fröhliche Gesichter kamen ihr entgegen und sie wunderte sich so sehr dass auch sie anfing zu lachen. Sie die dunkle Böse nannte sie sich selbst immer lachte mit ihnen!
Ich heiße eigentlich die böse Elfe, dort werde ich nur so gerufen aber sie schämte sich und lief rot an das will ich nicht mehr. Meint ihr ich bin böse?
O, nein riefen alle aus dem Munde du hast uns geholfen und mir und meine Familie meine Heimat gerettet und du hast doch deine Schwester gefunden die dich so liebt wie du bist.Wie wäre es wenn du unser Schutzelfe wirst das bräuchten wir!
Sie legte den Kopf auf die Seite musterte diese kleinen Wichteln vor ihr an und erwiderte spontan ja ich will das gerne sein und wenn ich jetzt mit meiner Schwester sein darf dann mache ich das gerne!
So bekam sie ein Licht in ihre Hände die sie immer erinnern soll wenn mal wieder was wäre oder die dunklen Geister kamen um sie zu holen es hoch halten musste und verschwunden waren die schlechten Gedanken und die dunklen Geister mit dazu. Sie sass gerne am Meer dort fühlte sie sich so frei wie nie zu vor und ihre Schwester besuchte sie oft. Von dort konnte sie all ihre Strahlkraft durch die Welt schicken um all die Ecken und Winkeln hell erscheinen zu lassen.




Die Kastanienwichteln wurden unsichtbar sie schlüpften in ihr Zuhause in den Kastanienbaum und lebten Glücklich vereint und pflegten ihr Kastanienland


Die Fee passte auf dass alles so sein soll in all den Länder und ermahnte die Menschen
in ihre Träumen. Liess sich nieder und erklärte den Mensch die Rettung der Welt und ihre Welt der Fantasie!





Die Fee ermahnte

unsere Kinder brauchen uns und eine Welt in der sie eine Zukunft haben und keine Ängste,
Gewalt, Missbrauch, Zerstörung





Lebt wie die Kinder ohne Hass
die Kinder zeigen es euch was Liebe heisst, wenn ihr sie nicht kennt!
Liebe braucht jeder auf der Welt ob Mensch,Tiere oder die Natur




doch vergesst nicht die Wahrheit an zusehen was passiert auf der Welt
schließt nicht die Augen davor!
Lebt das Leben in Frieden und im Guten
Sorgt für eure Gesundheit doch übertreibt es auch nicht
setzt euch in Ruhe mal hin an einen schönen Ort um zu verschnaufen
schließt die Augen und träumt euch was schönes in der Natur!
Die Liebe das ist unsere wichtigste Waffe um die Welt
zum Frieden zu bringen!




so endet die Geschichte von der kleinsten  Kastanienwichtelfrau
die stark und mutig entgegen getreten ist um ihr Land zu retten und nahm viele mit
so wurden sie so viele die nicht locker ließen bis die Welt aufwachte!!!



Das wahre Leben in ein Märchen umgesetzt,sage ich dazu!



6 Kommentare:

  1. Liebe Elke, ich bin sehr angetan von diesen herrlichen Illustrationen zu Deiner Geschichte, die eine gute Parabel ist fürs Leben! "Abspaltunge" müssen überwunden werden, und falschen, bösen Gedanken soll man keinen Raum lassen.Wenn man lieben kann, wird man ganz weit und frei. Manchmal schaffe ich es nicht voll, aber ich bin unterwegs :) Du bist eine weise Märchentante am Nordseestrand!!

    Herzliche Grüße von Dori

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    es geht ja noch weiter mit den KAstanienwichteln, wie schön! Herzlichen Dank auch für diesen Teil der Geschichte und die wunder so bezaubernden Bilder von Dir!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,
    recht herzlich Dank für deinen Kommentar bei mir, auf den hin ich auf deinen Blog gekommen bin und ich habe die Wichelchen gelesen, gefällt mir gut.
    Heute habe ich auch eine ganze Menge Wichtelchen gekauft.

    Ich habe gelesen, dass du Schwäbin bist, das gefällt mir natürlich ganz besonders, wenn du magst, dann schreibe mir doch mal bitte, woher du kommst.

    A liabs Griasle vom Schwobafraule Eva

    AntwortenLöschen
  4. The drawings / pictures that illustrate this stoy are colorful and so beautiful! I am so glad you commented on my blog. Lovely to get to know you. Liebe Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    auch der dritte und letzte Teil deiner Kastanienwichtelgeschichte ist wunderschön geworden, und eine tolle Aussage vermittelt er uns allen! Deine Illustrationen passen wunderbar - es ist eine sehr schöne Geschichte!

    Liebe Grüße für einen sonnigen Tag schickt dir Delia

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich für euer Interesse und eure Kommentare hier ganz herzlich. Verboten auf diesem Blog: Werbung, Spam, sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.